Salesforce stellt keine Verbindung mit Outlook her

Um eine problematische Verbindung zwischen Outlook und Salesforce zu beheben, müssen Sie zunächst die Systemfunktionen und die Serverkonfiguration überprüfen. Nach der Überprüfung kann das Problem möglicherweise durch einen Neustart des Routers und einen Neustart von Outlook behoben werden. Wenn Ihre Verbindungsprobleme weiterhin bestehen, können Sie Probleme mit Ihrer Verbindung beheben, indem Sie Ihre Salesforce-Einstellungen im Bereich Dateneinstellungen ändern. Wenn alles andere fehlschlägt, deinstallieren Sie die Salesforce for Outlook-Anwendung und installieren Sie sie erneut.

System Anforderungen

Wenn Sie Probleme haben, Salesforce für Outlook mit Outlook zu verbinden, stellen Sie zunächst sicher, dass die von Ihnen verwendete Outlook-Version mit Salesforce kompatibel ist. Salesforce for Outlook ist ab Dezember 2013 mit Outlook 2007, 2010 und 2013 kompatibel. Es funktioniert auf Computern mit Windows 8, Windows 7, Windows Vista und Windows XP. Es ist nicht mit Outlook für Mac-Computern kompatibel.

Serverkompatibilität

Salesforce for Outlook stellt auch besondere Anforderungen an den Typ und die Konfiguration des Mailservers Ihres Unternehmens. Es unterstützt Systeme, die über einen Proxy-Server eine Verbindung zum Internet herstellen, einschließlich automatischer Proxy-Erkennung, NTLM-Proxy-Authentifizierung und manuellem Proxy. Es werden keine IMAP- und POP3-E-Mail-Server oder Terminalserver, einschließlich Citrix, unterstützt. Wenden Sie sich an den Systemadministrator Ihres Unternehmens, um festzustellen, ob Ihr Server mit Salesforce for Outlook kompatibel ist.

Fehlerbehebung

Sobald Sie die Kompatibilität überprüft haben, können Sie Verbindungsprobleme am schnellsten beheben, indem Sie Ihre Dateneinstellungen überprüfen. Klicken Sie dazu in der Taskleiste auf das Symbol "Salesforce", wählen Sie "Salesforce.com" aus und klicken Sie dann auf "Outlook-Konfiguration", um das Fenster "Dateneinstellungen" zu laden. Stellen Sie sicher, dass neben den Feldern "Kontakte", "Ereignisse" und "Aufgaben" ein Häkchen angezeigt wird, wenn Sie diese Daten synchronisieren möchten. Salesforce stellt keine Verbindung mit Outlook her, es sei denn, mindestens eines dieser Felder ist aktiviert.

Wenn Salesforce eine Verbindung herstellen und Daten in beide Richtungen synchronisieren soll, klicken Sie unter jeder Abschnittsüberschrift auf das Pulldown-Menü "Synchronisierungsrichtung" und wählen Sie "In beide Richtungen synchronisieren". Wenn das Problem weiterhin besteht, ändern Sie den Wert für Konfliktverhalten in "Outlook gewinnt immer" oder "Salesforce.com gewinnt immer". Wählen Sie das Gegenteil von dem, auf das Sie das Feld momentan eingestellt haben. Klicken Sie auf "Speichern", wenn Sie fertig sind, starten Sie Outlook neu und versuchen Sie erneut, eine Verbindung herzustellen.

Deinstallieren Sie Salesforce for Outlook

Wenn die obigen Lösungen fehlschlagen, besteht der nächste Schritt darin, die Salesforce for Outlook-Anwendung zu deinstallieren. Bewegen Sie den Mauszeiger über die linke untere Ecke Ihres Bildschirms und klicken Sie mit der rechten Maustaste, um das Kontextmenü zu laden. Klicken Sie auf "Programme und Funktionen", um eine Liste der installierten Programme anzuzeigen. Klicken Sie in der Liste der Installationsprogramme mit der rechten Maustaste auf "Salesforce for Outlook" und klicken Sie dann auf die Schaltfläche "Deinstallieren". Klicken Sie auf "Deinstallieren", wenn Sie dazu aufgefordert werden, und klicken Sie dann auf "Ja", um zu bestätigen, dass Sie Salesforce for Outlook entfernen möchten. Wenn Salesforce für Outlook Edition auch in Ihrer Programmliste aufgeführt ist, entfernen Sie dieses Programm ebenfalls. Wenn die Programme entfernt wurden, installieren Sie Salesforce for Outlook neu und versuchen Sie erneut, Salesforce und Outlook zu verbinden.