Organisatorischen Wandel im 21. Jahrhundert verstehen und fördern

Änderungen treten in jeder Art von Geschäft in turbulenten Finanzzeiten auf. Die Entwicklung von Fähigkeiten zum Erfassen und Verwalten von organisatorischen Veränderungen erfordert verbesserte Führungsfähigkeiten. Indem Sie an Ihren Marketingfähigkeiten arbeiten, können Sie neue Ideen effektiv fördern und Ihre Kommunikation verbessern, um den Punkt zu vermitteln. Wenn Sie die Phasen verstehen, die Menschen normalerweise durchlaufen, wenn sie sich mit Veränderungen befassen, können Sie Übergänge erfolgreich verwalten und Probleme lindern.

1.

Aktuelle Informationen zum Änderungsmanagement finden Sie auf Online-Ressourcen wie den Websites der Free Management Library und der Small Business Administration. Lernen Sie, Ihren Ansatz so zu strukturieren, dass Ihr Unternehmen von der bestehenden in die neue Situation übergeht. Ein effektives Änderungsmanagement umfasst die Anpassung an sich ändernde Prioritäten.

2.

Entwickeln Sie eine Vision der Änderungen, die Sie vornehmen möchten, um Ihre Organisation von einem Staat in einen anderen zu verschieben. Die Leidenschaft für die Richtung, in die Sie gehen möchten, stärkt sowohl Sie als auch Ihre Mitarbeiter.

3.

Für operative Verbesserungen eintreten. Möglicherweise müssen Sie Hindernisse überwinden, um in einer neuen Umgebung besser funktionieren zu können. Stellen Sie sicher, dass Sie anderen helfen können, bevorstehende Änderungen zu verstehen und ihre Fragen zu beantworten. Zur Vorbereitung Ihrer Organisation müssen Sie die Auswirkungen von Änderungen kommunizieren und sich schnell anpassen.

4.

Gehen Sie mit gutem Beispiel voran, indem Sie sich genau an Ihren Verhaltenskodex halten. Die Festlegung von Standards für ethisches Verhalten stellt sicher, dass die Mitarbeiter die Regeln für professionelles Verhalten einhalten.

5.

Gehen Sie herum und sprechen Sie mit Personen in Ihrem Unternehmen, um Mitarbeiter und deren Anliegen kennenzulernen. Informieren Sie sich regelmäßig über Schwierigkeiten der Mitarbeiter, um besser zu verstehen, wie sich Änderungen auf ihre Arbeit und ihr Privatleben auswirken.

6.

Bauen Sie Vertrauen auf, indem Sie offen und ehrlich in Ihren Besprechungen mit anderen kommunizieren. Wenn Sie ein Verhältnis aufbauen, können Sie sicherstellen, dass Ihre Organisation bereit ist, unter Ihrer Führung voranzukommen.

7.

Richten Sie Ihre Change-Management-Aktivitäten auf bestimmte Gruppen aus. Beschreiben Sie die Gründe, warum Änderungen für jeden von ihnen unabdingbar sind. Dokumentieren Sie beispielsweise die langfristigen Auswirkungen für Führungskräfte. Konzentrieren Sie sich auf die persönlichen Auswirkungen auf einzelne Mitarbeiter. Überwachen Sie den Fortschritt.

8.

Kommunizieren Sie regelmäßig mit allen Mitarbeitern. Verwenden Sie E-Mails, Poster, Newsletter und andere Ankündigungen, um Statusaktualisierungen bereitzustellen. Gute Kommunikation verringert die Probleme mit geringer Produktivität und Arbeitsmoral, die normalerweise mit unerwarteten Veränderungen einhergehen. Rechtzeitige Informationen helfen Ihnen auch dabei, Widerstände, Selbstgefälligkeit und andere Hindernisse für die Transformation Ihres Unternehmens zu überwinden.

9.

Erkennen Sie, dass sich Menschen anders auf Veränderungen einstellen. Am Anfang wissen die Leute nicht, was sie erwarten sollen und warten mit Vorfreude. Einige werden vielleicht wütend und konfrontativ. Wenn sie erkennen, dass tatsächlich eine Veränderung stattfinden wird, sind die Menschen traurig darüber, die Vergangenheit hinter sich zu lassen. Schließlich beginnen sie, die Änderung zu akzeptieren und voranzukommen. Lerne geduldig mit Veränderungen umzugehen.