Was sind einige Rollen und Verantwortlichkeiten für Mitarbeiter und Geschäftspartner?

Selbst kleine Startups benötigen Mitarbeiter, die bestimmte Funktionen innerhalb des Unternehmens ausführen. Obwohl jedes Unternehmen anders ist, ist es nicht ungewöhnlich, Partner zu finden, die leitende und leitende Funktionen übernehmen, sowie Mitarbeiter, die niedrigere Management-, Aufsichts- und nicht aufsichtsrechtliche Positionen einnehmen.

Rollen und Verantwortlichkeiten von Kleinunternehmen

Da kleine Unternehmen mit kleinen Mitarbeitern arbeiten, ist es wichtig, dass Partner und Mitarbeiter die Geschäftsrollen und -verantwortlichkeiten innerhalb des Unternehmens gut verstehen. Wenn jeder die Struktur einer Organisation kennt, sind die Abläufe effizienter. Darüber hinaus fördern genau festgelegte Rollen häufig die Arbeitsmoral, da sich jeder seiner Verantwortung und seiner gegenseitigen Erwartungen bewusst ist.

Führungspositionen innerhalb einer Organisation

Führungspositionen haben die größte Macht innerhalb eines Unternehmens. Personen, die als Führungskräfte fungieren, haben die Möglichkeit, unabhängige Entscheidungen bezüglich der Einstellung und Entlassung von Arbeitnehmern zu treffen, die von Managern ergriffenen Maßnahmen zu genehmigen und die Budgets zu verwalten. Führungskräfte sind auch für die Gesamtleistung eines Unternehmens verantwortlich.

Wenn ein Unternehmen einen Eigentümer hat, ist es nicht ungewöhnlich, dass diese Person die Rolle des Chief Executive Officers übernimmt. Wenn ein Unternehmen als Partnerschaft organisiert ist, können einzelne Partner entsprechend ihrer Fachkenntnis bestimmte Führungsaufgaben übernehmen. Zum Beispiel kann ein Partner mit einem Hintergrund im Bereich Rechnungswesen oder Finanzen die Rolle des Chief Financial Officers übernehmen, während die Rolle des Chief Technical Officers an jemanden geht, der zuvor in der IT gearbeitet hat.

Führungspositionen spiegeln nicht die Eigentumsverhältnisse wider

Es sollte beachtet werden, dass Führungspositionen nicht unbedingt die finanzielle Investition eines Partners in das Geschäft widerspiegeln. Diese Angelegenheiten werden in der Regel angesprochen, wenn ein Unternehmen eine legale Organisation wird. Personen, die eine geschäftliche Partnerschaft mit einer oder mehreren Personen eingehen möchten, sollten sich an einen Anwalt wenden, um den besten Weg zur Organisation ihres Geschäfts zu finden.

Führungspositionen in einer Organisation

Manager haben nicht die Autorität, die diejenigen in Führungspositionen haben. In der Regel werden den Managern ihre Budgets zugewiesen, und obwohl sie möglicherweise einen erheblichen Spielraum bei der Einstellung und Entlassung von Mitarbeitern haben, haben sie möglicherweise nicht das letzte Wort in Personalfragen. Die Hierarchie in vielen Organisationen kann mehrere Führungsebenen vorsehen, einschließlich stellvertretender Manager, Abteilungsleiter und sogar leitender Manager.

In der Regel sind Manager für den täglichen Betrieb in verschiedenen Organisationsabteilungen verantwortlich. Sie können mehrere Mitarbeiter verwalten, für die Entwicklung von Zielen und Prozessen für ihre Abteilung oder Abteilung verantwortlich sein und für die Erfolge und Misserfolge der Abteilung verantwortlich gemacht werden. In Einzelhandels- oder Gastronomieumgebungen kann ein Manager für den Betrieb eines gesamten Geschäfts, Restaurants oder einer Abteilung in einem Großunternehmen verantwortlich sein.

Aufsichtspositionen in einer Organisation

Einige Organisationen stellen Arbeitnehmer in Aufsichtsfunktionen ein. Wie Manager trainieren, betreuen und beaufsichtigen Vorgesetzte andere Mitarbeiter. Vorgesetzte haben jedoch im Allgemeinen nicht den Aufgaben- oder Verantwortungsbereich, den Manager normalerweise haben. Stattdessen sind die Vorgesetzten in erster Linie für einzelne Mitarbeiter verantwortlich, nicht für Abteilungsziele, Budgets oder Projekte.

In vielen Fällen sind Vorgesetzte für relativ kleine Gruppen von Mitarbeitern verantwortlich, und die von ihnen beaufsichtigten Mitarbeiter können Auszubildende, Einsteiger oder noch in Juniorpositionen tätige Mitarbeiter sein. Beispiele für Vorgesetzte finden sich im Einzelhandel und in der Gastronomie. Wenn ein Unternehmen nicht immer einen Manager im Dienst hat, kann es Schichtleiter einstellen, die den Betrieb überwachen, auch wenn der Manager nicht vor Ort ist.

Nicht aufsichtsrechtliche Rollen in einer Organisation

Mitarbeiter in nicht aufsichtsführenden Funktionen üben eine Vielzahl von Aufgaben aus, beaufsichtigen jedoch keine anderen Mitarbeiter. Es sollte beachtet werden, dass es nicht immer einen Zusammenhang zwischen dem nicht aufsichtsrechtlichen Charakter der Position und den Verantwortlichkeiten des Jobs, den für die Ausübung des Jobs erforderlichen Fähigkeiten oder dem Gehalt gibt. Beispielsweise kann sowohl eine Einstiegsposition als Kundendienstmitarbeiter als auch eine mittel- oder spätkarriereorientierte IT-Funktion nicht aufsichtsrechtlich geregelt sein.