So entfernen Sie R-Media Malware

Die Malware-Infektionsrate für Windows 7 stieg 2012 laut Computerworld-Magazin sogar um 180 Prozent. Bei so vielen Malware-Exploits ist es wichtiger denn je, Ihre wertvollen Geschäftscomputer zu schützen. Malware kann Ihren Computer von vielen Stellen aus infizieren, einschließlich Downloads, und sogar über eine Datei, die auf einem R-Medium oder Wechseldatenträger (z. B. einem USB-Stick) gespeichert ist. Eine der einfachsten Möglichkeiten, mit diesen Bedrohungen umzugehen, besteht darin, das Microsoft-Tool zum Entfernen bösartiger Software herunterzuladen, zu installieren und auszuführen. Ein kostenloses Tool von Microsoft, mit dem Sie Ihren PC und alle angeschlossenen Wechselmedien vor Infektionen schützen können.

1.

Laden Sie das Microsoft-Tool zum Entfernen bösartiger Software herunter und installieren Sie es (siehe Ressourcen).

2.

Verbinden Sie Ihr Wechselmedium mit Ihrem System. Klicken Sie auf die Windows-Schaltfläche "Start", wählen Sie "Computer" und vergewissern Sie sich, dass das Wechselmedium auf Ihren Systemlaufwerken angezeigt wird.

3.

Klicken Sie auf die Windows-Schaltfläche "Start".

4.

Geben Sie "mrt" in das Suchfeld ein und drücken Sie die Eingabetaste.

5.

Klicken Sie im Hauptbildschirm des Malicious Removal Tool auf "Weiter".

6.

Wählen Sie "Vollständiger Scan".

7.

Lassen Sie den Computer den Scan ausführen. Dies kann je nach Systemspeicherplatz bis zu einer Stunde oder länger dauern.

8.

Klicken Sie auf "Fertig stellen".

Spitze

  • Sie sehen eine Liste der Malware-Familien, die das Tool zum Entfernen bösartiger Software auf der Website des Tools zum Entfernen bösartiger Software entfernen kann (siehe Ressourcen).